Warum Deine Persönlichkeit Deinen Erfolg bestimmt und wie Du Dich RICHTIG zeigst

persönlichkeit bestimmt erfolg

Ich weiß, dass noch immer viele meiner Follower damit hadern, Persönliches von sich auf Social Media zu teilen. Was denken meine Freunde? Was denken die Nachbarn meiner Eltern? Ich wohne ja in einer sehr kleinen Stadt: Was, wenn mich da irgendwann alle für durchgeknallt halten?

Noch relativ am Anfang meiner Selbstständigkeit habe ich ein Bild von mir gepostet, auf dem ich unten eine Schlafanzughose und Stricksocken und oben eine Bluse trage. Die Überschrift war „Was ich am Online Business liebe“.

Eine Teilnehmerin aus dem Social Media Einsteiger Kurs hat mich letztens gefragt, warum ich das gepostet habe und ob mir das nicht zu privat wäre im Schlafanzug und so. Hintergrund der Frage war, dass sie wissen wollte, ob ich glaube, dass so ein lustiges Foto dazu beiträgt, meine Follower an mich zu binden.

Fakt ist, in dem Moment fand ich es einfach lustig aber wenn ich länger darüber nachdenke, dann macht diese Frage schon Sinn.

Warum posten wir lustige Fotos von uns oder ab und zu mal ein Missgeschick, das uns passiert? Das hat ja nichts mit dem Aufbau eines Expertenstatus zu tun und trägt wahrscheinlich eher nicht dazu bei, dass uns jemand super professionell findet.

Aber wollen wir denn super professionell wirken? Wollen wir das absolut perfekte Bild von uns auf Social Media zeichnen?

Ich denke nicht, dass das unser Ziel sein sollte. Unsere Persönlichkeit mit allen Macken, die wir haben, ist das einzige, was uns von den anderen Anbietern in unserer Branche und Nische unterscheidet. Alles Wissen, das wir haben, gibt es mit mehr oder weniger aufwendiger Recherche im Internet auch kostenlos für unsere Kunden aber sie haben genau Dich ausgewählt, um sie zu begleiten.

Warum?

Ich glaube, dass sich jeder genau seinen Lehrer sucht, von dem er lernen möchte. Der eine lernt besser von einer Frau, der andere von einem Mann und so weiter. Gutes Beispiel: Ich liebe, wie viele von Euch, Laura Seiler. Habe ich meinem Freund gezeigt, fand er gut aber war nicht so sein Ding. Er hört dafür den Podcast von einem amerikanischen Ex Navy Seal – die Inhalte sind ähnlich wie bei Laura Seiler aber die Art, wie es transportiert wird, ist eine völlig andere. Für ihn aber genau richtig.

Ich denke, bei der Wahl unserer Mentoren spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle: Sympathie, Gemeinsamkeiten, Ähnlichkeit mit früheren Lehrern oder Menschen, von denen wir schon mal gelernt haben, mag ich die Stimme, das Aussehen, haben wir die gleiche Geschichte, verstehe ich Zusammenhänge gut, wenn sie mir von der Person erklärt werden, haben wir den gleichen Humor.

Es zählt bestimmt noch viel, viel mehr mit rein aber nichts davon hat etwas mit dem tatsächlichen Expertenwissen zu tun. Auf Social Media findest Du zig Marketing Coaches, die genau das gleiche Spezialgebiet haben, wie ich – Du liest aber gerade meinen Blog Post.

Warum? Wahrscheinlich findest Du mich irgendwie nett, vielleicht bin ich Dir ähnlich, vielleicht kann ich die Dinge für Dich gut erklären.

Klar ist: Du bist hier, weil ich Dir meine Persönlichkeit gezeigt habe.

Es macht also unheimlich viel Sinn auf Social Media auch persönliches zu teilen, denn es beeinflusst unmittelbar, ob Dir jemand folgt und Deine Produkte kauft, oder nicht. Wie gesagt: Das einzige, was Dich von den anderen Coaches, Yogalehrern, VAs, Fotografen und so weiter unterscheidet, bist Du!

Wie schaffst Du es jetzt also, dass sich genau die Personen von Dir angezogen fühlen, die Du als Kunden haben möchtest?

Wenn Du Deinen perfekten Kunden definierst, dann schau Dir ganz genau an, welche Vorlieben diese Person hat. Am besten geht das immer, wenn Du Dir eine reale Person aussuchst, zum Beispiel eine echte Kundin oder eine Person aus Deinem Umfeld, deren Problem Du gerne lösen möchtest.

Welche Hobbies hat Dein perfekter Kunde? Welche Serien schaut er? Welchen Podcasts, Blogs, YouTube Kanälen folgt er?

Je besser Du diese Person kennst, desto besser weißt Du, was Du auch von Dir zeigen kannst, um diese Person anzuziehen.

Jetzt könntest Du sagen: „Das ist ja total manipulativ! Ich zeige der Person extra genau das von mir, was sie selber mag, nur damit sie mich dann sympathisch findet und bei mir kauft.“

Was Du aber in Wirklichkeit tust, ist, Du hilfst dieser Person, einen Coach auszusuchen, der wirklich zu ihr passt und der verstanden hat, wie sie tickt und deshalb auch mit großer Wahrscheinlichkeit das Problem lösen kann.

Alles, was Du dafür tun darfst, ist ein paar Mal über Deinen Schatten springen. Als ich die ersten Instagram Stories gemacht habe oder ein Yoga Foto gepostet habe, hab ich mich auch gefragt, wer sieht das jetzt alles? Was denken die über mich?

Ganz ehrlich: Nach drei- bis viermal posten vergisst Du, wer das alles anschaut und machst einfach. Es wird zum Daily Business und wahrscheinlich kannst Du – genau wie ich – an einer Hand abzählen, wer sich schon mal negativ über Deine Social Media Aktivität geäußert hat. Die allermeisten haben davor Respekt und finden es wahrscheinlich total mutig, was Du da machst.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit dieser Folge näherbringen, warum es für Deinen Erfolg im Online Business so wichtig ist, Dich auch als Person mit Deinem Humor und Deinen Eigenheiten zu zeigen – es kann Dir nichts passieren!

Wenn Du das noch nicht tust, dann folge mir gerne auch auf Instagram und komm in meine Facebook Gruppe.

Falls Du gerade zum ersten Mal hier auf meinem Blog bist und Dich fragst, was ich überhaupt mache:

Ich bin Online Marketing und Social Media Mentorin und zeige Dir, als achtsame und bewusste Unternehmerin, wie Du Dich sichtbar machst, auf Facebook und Instagram Kunden gewinnst und Dir ein Online Business aufbaust, dass zu Dir und Deinem Leben passt.

Wenn Du mit mir arbeiten möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei. Da findest Du alle meine Programme und Mentorings.

Ich freue mich auf dich! Bis bald!

Lass mir gerne unter dem Post auf Facebook und Instagram Deine Meinung dazu da und sag mir, ob ich Dir helfen konnte.

Alles Liebe, Deine Bellinda

Diesen Blogbeitrag gibt’s auch als Podcastfolge auf Spotify und iTunes. Ganz neu findest du mich auch auf YouTube. Ich freue mich, wenn Du mir dort eine Bewertung hinterlässt ♥

Menü